deinsekt.de

Sekt mit eigenem Etikett – meine Erfahrungen mit DeinSekt.de

Sekt mit eigenem Etikett
Text auf dem Etikett

Ich habe neulich von der Inhaberin einer befreundeten Werbeagentur eine Weinflasche geschenkt bekommen, die mit einem individuellen Etikett versehen war. Diese Idee hat mir sehr gut gefallen und ich habe mich im Internet auf die Suche nach einem passenden Anbieter gemacht. Schnell bin ich auf die Seite DeinSekt.de gestoßen. Bei DeinSekt.de kann man unter anderem Sekt mit eigenem Etikett, aber auch Wein und Likör mit einem individuellen Etikett versehen. Eine tolle Geschenkidee, die ich für Euch getestet habe.

Inhalt

  1. Sekt mit eigenem Etikett
  2. Das eigene Etikett erstellen
  3. Die Bezahlung
  4. Die Lieferung
  5. Sekt mit eigenem Etikett: Fazit

Sekt mit eigenem Etikett

Die Shop-Seite von DeinSekt.de ist sehr übersichtlich gestaltet. Über den Link Produktauswahl gelangt man direkt zu den verfügbaren Artikeln. Zum Testzeitpunkt standen sechs verschiedene Sektsorten, drei verschiedene Weinsorten und ein Likör zur Verfügung. Für besondere Anlässe kann direkt eine schicke Weinschatulle mit einem Korkenzieher und einem Edelstahl-Flaschenverschließer mitbestellt werden. Besonders positiv ist, dass man schon Bestellungen ab einer Flasche aufgeben kann.

Das eigene Sekt-Etikett erstellen

Nachdem man sich also eine Flasche (mit Inhalt) ausgesucht und per Klick zum Warenkorb hinzugefügt hat, kann man sich schon an die Gestaltung des eigenen Etiketts machen. Es stehen vorgefertigte Entwürfe für private und geschäftliche Anlässe bereit. So kann man für den privaten Gebrauch zum Beispiel aus Etikettes zu den Themen Hochzeit, Geburt, Geburtstag, Glückwunsch, Jubiläum, LiebeSpaß oder Verein auswählen. Als geschäftliche Anlässe werden Geburtstag, Glückwunsch, Jubiläum und Neutral vorgeschlagen. Bei einigen Etikett-Vorlagen hat man sogar die Möglichkeit, eigene Logos oder Motive in das Label einzuarbeiten. Das Hochladen von komplett eigenen Etiketten und Labels ist derzeit leider nicht möglich.

Sobald ein Etikett ausgewählt ist, stehen (je nach Etikett) bis zu vier Textbereiche zur Verfügung, welche mit eigenen Grußtexten versehen werden können. So ist es zum Beispiel möglich, dem Wein einen eigenen Namen wie ‚Geburtstagswein für Heidemarie‘ zu geben.

Die Bezahlung

Nachdem eine Flasche mit einem eigenen Etikett verziert wurde, gelangt man über den Warenkorb direkt zur Abwicklung des Kaufes. Zunächst wird ein Account angelegt, in welchen Rechnungs- und Lieferadresse erfasst werden. Bezahlen kann man gegen Vorkasse, Bankeinzug oder per PayPal.

Die Lieferung

DeinSekt.de verspricht eine Lieferung innerhalb von vier Werktagen. In meinem Fall ging es sogar noch schneller, denn nach zwei Tagen wurde das Paket bereits vom DPD geliefert. Zu den Versandinformationen schreibt DeinSekt.de unter anderem, dass der Versand in bruchsicheren Versandkartons mit Einlagen (in den Versandkosten enthalten) erfolgt. Dieses Versprechen wurde eingehalten, die Flasche ist gut geschützt und dementsprechend ganz bei mir angekommen.

Nachdem ich die Flasche aus dem stabilen Paket gepellt hatte, konnte ich direkt das eigene Etikett begutachten. Es ist alles so, wie es auf den Vorschaubildern während des Bestellvorgangs angezeigt wurde.

Auch der Inhalt der Flasche entspricht natürlich meiner Bestellung. Der Sekt war auch geschmacklich absolut in Ordnung, sogar richtig lecker!

Sekt mit eigenem Etikett: Fazit

Ich kann DeinSekt.de uneingeschränkt weiterempfehlen – eine schöne Geschenkidee!

Eine Sekt- oder Weinflasche mit eigenem Etikett ist schon etwas besonderes und daher eine ganz besondere Idee, zumal der textlichen Gestaltung keine Grenzen gesetzt sind! Die Motive von DeinSekt.de sind gut kategorisierert und anschaulich und können mit eigenen Motiven erweitert werden. Die komplette Eigenkreation eines Etikettes ist derzeit zwar noch nicht möglich, doch auch die vorgefertigten Optionen bieten viel Spielraum. Der Benutzer wird intuitiv durch den Bestellvorgang geleitet und kommt schnell zum gewünschten Ergebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.