yoursurprise.com

Herz mit Gravur: Eine Foto-Dokumentation

Herz mit Gravur von eigenem Foto
Ganz großes Kino…

Auf der Suche nach persönlichen Geschenken zum Valentinstag (jaja, ich bin etwas spät dran…) bin ich unter anderem über den Shop von YourSurprise.com gestolpert. YourSurprise.com bietet persönliche Geschenke aus den Kategorien Geburtstag, Romantisch, Gratulieren, Kinder, Geburt, Hochzeit und Ostern an. Da ich, wie eingangs bereits erwähnt, nach Valentinstagsgeschenken gesucht habe, habe ich mich in die romantische Rubrik eingeklinkt und habe mir dort als Testprodukt ein Herz mit Gravur herausgepickt. Lesen Sie in diesem ausführlichen Testbericht alles Wissenswerte zu einer Bestellung bei YourSurprise.com.

Inhalt

  1. Das Herz mit Gravur designen
  2. Ab in den Warenkorb
  3. Bestellung bezahlen und abschicken
  4. Post von YourSurprise.com
  5. YourSurprise.com: Fazit

Das Herz mit Gravur designen

In der Kategorie Geschenke mit Gravur hat der Kunde zunächst die Möglichkeit, ein passendes Schmuckstück zu wählen. In jeweils Doppel-Vergoldet und Rodium-Beschichtet kann man zwischen einem Viereck, einem runden und einem Anhänger in Herzform wählen. Wahlweise kann man bei diesem Schritt schon eine passende Kette auswählen. Der Upload des zu gravierenden Fotos und dessen Arrangement wird kinderleicht und intuitiv mit Hilfe einer schicken Flash-Anwendung getätigt. Ich habe den Vorgang in einem kurzen Videoclip festgehalten:

[SWF]/wp-content/uploads/2010/03/herz.swf , 600,400 [/SWF]

Ab in den Warenkorb

Sobald das Foto hochgeladen und auf dem Amulett positioniert wurde, wird das bisher noch virtuelle Produkt mit einem Klick in den Warenkorb gelegt, auf den man auch sofort weitergeleitet wird. Im Warenkorb erhält man einen Überblick über die anfallenden Kosten (Gesamt-Artikelpreis und Versandkosten). Die Versandkosten für ein solches Herz mit Gravur betragen übrigens 2,95€, das Herz selber kostet (mit eingraviertem Foto) 29,95€. Als ich das Herz bestellt habe, war es zudem möglich, 50% der Versandkosten zu sparen. Dafür musste jedoch der Bestellwert bei mindestens 50,00€ liegen. Ob es sich dabei um eine zeitlich limierte Aktion handelte, war nicht ausgezeichnet.

Bestellung bezahlen und abschicken

Wenn man noch kein Kunde von YourSurprise.com ist, muss man zunächst ein Benutzerkonto errichten. Nach der Angabe einiger persönlicher Daten wie Name und Adresse, kann optional noch eine Lieferadresse angegeben werden. Abschließend muss man sich noch für eine der fünf Bezahlmöglichkeiten entscheiden. Angeboten werden die Bezahlung per Sofortüberweiseung, Giropay, Kreditkarte, PayPal und Banküberweisung. Mit einem Klick auf den Button ‚Bestellung absenden‘ wird das Amulett in Auftrag gegeben.

Post von YourSurprise.com

Nach ca. 3-4 Werktagen habe ich ein Briefpäckchen von Yoursurprise.com erhalten. Wie üblich, habe ich auf einigen Bildern dokumentiert, wie das Produkt verpackt war und ob es der Produktbeschreibung des Herstellers entspricht. Hier ist die Fotoreihe:

yoursurprise.com: Fazit

Sowohl der Bestellvorgang als auch die Lieferung gingen sowohl kinderleicht als auch zeitnah vonstatten. Das gelieferte Herz mit Gravur entspricht genau meinen Vorlagen, jedoch bin ich nicht sicher, ob es sich bei dem Verfahren tatsächlich um eine Gravur handelt. Da ich aber kein Kunstschmied bin, ist diese Einschätzung bitte mit Vorsicht zu genießen! Das Foto wurde offensichtlich gerastert und aufgetragen. Welche Technik tatsächlich angewendet wurde, kann ich nicht sagen. Es wurde auf jeden Fall keine Folie aufgeklebt, da man das Bild sonst abkratzen könnte. Das ist aber nicht möglich. An den rundgeschliffenen Kanten ist schon erkennbar, dass die Rodiumoberfläche bearbeitet wurde. Aus diesem Grunde gehe ich davon aus, dass man von einer Gravur sprechen kann.

Alles in Allem ist ein Herz mit eigener Gravur von einem Foto sicherlich eine nette Geschenkidee. Ich persönlich würde ein solches Geschenk zwar nicht verschenken, aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich und darüber lässt sich auch nicht streiten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.