mydays

Stellungnahme zur mydays-Kritik

Ich habe im Jahr 2008 einen Erlebnisgutschein bei mydays bestellt und darüber brichtet. In den Kommentaren zu meinem mydays-Testbericht wurde von anderen Kunden zum Teil heftige Kritik geäußert. Meiner Bitte nach einer Stellungnahme zu den kritischen Kundenstimmen ist mydays freundlicherweise nachgekommen. Wie die mydays-Kritik aufgefasst worde ist und in wiefern die Verantwortung bei mydays oder den Veranstaltern selber liegt, könnt ihr in diesem Artikel lesen.

mydays Stellungnahme zu den Kritiken im Beitrag mydays Testbericht – meine Erfahrungen mit mydays

Die Kritik, die unsere Kunden in diesem Blog gepostet haben, nehmen wir sehr ernst und möchten hierzu gerne Stellung beziehen.

Zunächst tut es uns sehr leid, dass einige unserer Kunden nicht zufrieden mit Ihrem Gutscheinkauf waren. mydays ist ein Erlebnisanbieter, der seinen Kunden mit außergewöhnlichen Erlebnissen glückliche Momente bescheren möchte.  Wenn die Erwartungen unserer Kunden nicht erfüllt werden, entspricht das nicht unseren Zielvorgaben und dafür möchten wir uns entschuldigen.

Grundsätzlich fungiert mydays als Plattform für Erlebnisangebote  – für die Erlebnisse selbst trägt jedoch der Veranstalter die Verantwortung. Das heißt: mydays vermittelt auf seiner Homepage lediglich die Erlebnisse und bringt Veranstalter und Interessent zusammen. Wenn ein Gutschein bei mydays gekauft wird,  übernehmen wir dabei die Organisation und Koordination für eine kundenfreundliche Abwicklung des Gutscheinkaufs und dessen Einlösung. Die Terminkoordination erfolgt über unsere Veranstalter vor Ort,  die auch für die reibungslose Durchführung der Erlebnisse verantwortlich sind. Natürlich sind wir bemüht, die besten Partner zu gewinnen – sollte etwas mal nicht klappen, sind wir für Kundenfeedback sehr dankbar, denn nur so können wir mit unseren Veranstalter sprechen und  Missstände aus der Welt schaffen.

Selbstverständlich wird jeder Veranstalter vor der Aufnahme in unser Angebot sorgfältig überprüft, denn Qualität wird bei uns großgeschrieben.

Kommt es dennoch zu Problemen, nehmen wir die Kundenreaktionen sehr ernst und fordern umgehend eine Stellungnahme des jeweiligen Veranstalters ein.

Können sich Veranstalter und Kunde nicht einigen, tritt mydays selbstverständlich als klärende Instanz auf und versucht, primär dem Interesse des Kunden gerecht zu werden. Sollten zusätzliche Kosten anfallen, werden sie von mydays übernommen, um den Kunden von weiteren Unannehmlichkeiten zu entlasten.

Hinsichtlich der Gültigkeit der Gutscheine hält sich mydays an die gesetzlichen Vorgaben. Allein die Gutschein-Leistung ist auf 12 Monate begrenzt, ansonsten gilt die gesetzliche Gutscheinfrist.  Ein Umtausch von mydays Gutscheinen ist möglich, um einen kundenfreundlichen Service zu garantieren. Der anfallende Betrag von 15 € ist als reine Servicepauschale leider fällig, um die zusätzlichen Kosten zu begleichen.

mydays bietet inzwischen rund 800 Erlebnisse von über 2000 Erlebnispartnern an rund 7000 Standorten in Deutschland an.  Interessenten erhalten auf der mydays Homepage somit eine gute Übersicht, welche Erlebnisse zu welchen Konditionen und an welchen Standorten angeboten werden. Dabei steht Kundenzufriedenheit an erster Stelle, deshalb sind wir sehr dankbar für das Feedback unserer Kunden und gehen den Reklamationen in jedem Fall nach.

4 Gedanken zu „Stellungnahme zur mydays-Kritik“

  1. Ich habe meiner Mutter zum Muttertag eine Aromaölmassage geschenkt. Leider war es nur eine normale Massage die zwar gut war aber nicht dem entsprach was ich verschenkt habe. Das öl wurde nicht erwärmt nicht über den Körper ein bisschen verteilt. Schade!!!

  2. Musste leider auch negative Erfahrungen mit mydays machen. Bei Problemen mit dem Anbieter erhält man keinerlei Hilfe nur Bedauern, tut uns leid, wir bitten um Verständnis….
    Für uns gilt: einmal und nie wieder mydays

  3. Ich habe auch ganz schlechte Erfahrungen mit mydays gemacht.
    Entgegen des Kommentars von mydays, man unterstütze den Kunden bei der Abwicklung bei Problemen mit den Anbietern kann ich nur sagen: Das Gegenteil ist der Fall. Für mydays gilt in keinster Weise der Grundsatz: Der Kunde ist König. Vielmehr ist der Kunde der Gelackmeierte.
    Mehrfach habe ich mein Anliegen immer einem anderen Berater von mydays ausführlich vortragen müssen. Versprochene Rückrufe und Lösungen erfolgten nie. Nett geschult wird der Kunde beschwichtigt, ihm Recht gegeben und abgewimmelt. Aber vonseiten mydays passiert absolut nichts.
    Mein Event musste aufgrund von Krankheit letztes Jahr storniert werden. Mir wurde versprochen, dass keine Kosten auf mich zukommen, wenn ich neu buche. Leider kam vom Veranstalter eine hohe zusätzliche Rechnung. Das an mydays gezahlte Geld wird nicht angerechnet.
    Mydays hat mich in keinster Weise unterstützt, die Angelegenheit mit dem Veranstalter zu regeln. Im Gegenteil, Mydays forderte den Veranstalter sogar noch auf, mir diese hohe Rechnung zu stellen. Was soll man davon halten?

    In der Erwartung, dass keine weiteren Kosten entstehen, habe ich eine andere Veranstaltung über mydays gebucht. Hier ruft mich kurz darauf der Veranstalter an und teilt mir mit, der Event sei überbucht. Dies habe ich mydays in einem erneuten Telefonat mitgeteilt, aber leider habe ich auch hier keinerlei Unterstützung erhalten, das Problem zu lösen. Es passiert nichts. Kein Rückruf, keine eMail, nichts!!
    Ich sitze nun auf zusätzlichen Kosten und einem überbuchten Event. Das Geld ist bei mydays und da ist nicht ranzukommen.
    Ich kann nur jedem abraten, Events über mydays zu buchen. Abwicklung und Kundenservice ist überaus schlecht. Finger weg!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.